Rabatte für Hausgeräte der Marke Siemens bei notwendigem Neukauf oder nachgewiesenem Reparaturfall

Siemens unterstützt Betroffene der Hochwasserschäden in Deutschland mit einer Soforthilfe-Aktion in Form von Preisnachlässen. Denn in den Wohnräumen und Kellern der überschwemmten Privathaushalte sind häufig Hausgeräte wie Waschmaschinen und Trockner oder Kühl- und Gefriergeräte durch die Wassermassen beschädigt oder unbrauchbar geworden.

Die Soforthilfe, die eigens für die von der Hochwasserkatastrophe in Deutschland betroffenen Haushalte organisiert wird, sieht einen Sonderrabatt in Höhe von zehn Prozent für den Neukauf eines Elektro-Großgerätes von Siemens vor. Der Nachlass wird für je ein Gerät pro Produkttyp und Haushalt gewährt, beispielsweise eine Waschmaschine, ein Kühlgerät und ein Herd.

Die Rückvergütung erfolgt auf den Verkaufspreis des Handels und ist schnell und unkompliziert zu beziehen: Die betroffenen Privatpersonen müssen lediglich eine entsprechende Bestätigung ihrer Kommune einholen und zusammen mit der Rechnungskopie als Kaufbeleg (gültig sind Käufe ab dem 01. Juni 2016) und Angabe ihrer Bankverbindung per Post einsenden an:

SEG Hausgeräte GmbH
Stichwort: „Soforthilfe Hochwasserschaden“
Carl-Wery-Straße 34
81739 München

Alternativ können Geschädigte hier ein Formular zur Rückvergütung abrufen, dieses von der Kommune stempeln lassen und wie oben beschrieben an die genannte Adresse schicken.

Für Haushalte die nachweisen können, dass ihr Siemens Hausgerät aufgrund der Hochwasserkatastrophe beschädigt worden ist, gewährt Siemens einen einmaligen Nachlass in Höhe von 25 Prozent auf den gesamten Reparaturpreis. Sollte der Kundendienst feststellen, dass der durch das Hochwasser entstandene Schaden an dem Gerät nicht reparabel ist, wird die Überprüfungspauschale des Kundendienstes auf 49,- Euro gesenkt.

Die Soforthilfe-Aktion gilt für alle betroffenen Regionen in Deutschland und ist bis zum 31. Juli 2016 gültig. Für Fragen steht den Betroffenen die Telefonnummer +49 (0)89 20 355 188 zur Verfügung.

Download Rückvergütungsformular